Aktuelles

Alferink als SoVD-Kreisvorsitzender bestätigt

Im Rahmen der Kreisverbandstagung des SoVD in der Grafschaft Bentheim im Saal der Gaststätte Deters haben die Delegierten Bernhard Alferink als Kreisvorsitzenden bestätigt. Neu in den Kreisvorstand ist Thomas Lehre als zweiter Vorsitzender gewählt worden. SoVD-Präsident Adolf Bauer hat als Gastredner angemahnt, die sozialpolitischen Herausforderungen engagiert anzugehen.

Weitere Informationen fienden Sie hier.

SoVD-Kreisvorsitzender Alferink erhält Bundesverdienstkreuz

Nordhorn. Der Vorsitzende des SoVD-Kreisverbandes Grafschaft Bentheim, Bernhard Alferink, hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die Verleihung wurde vom ehemaligen Landtagsabgeordneten  Gerd Will (SPD) angeregt. Landrat Friedrich Kethorn (CDU), der dem SoVD-Kreisvorsitzenden die Auszeichnung im Sitzungsaal des Nordhorner Rathauses überreichte,  lobte das vielfältige und langjährige gesellschaftliche Engagement Alferinks. Neben Kethorn und Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling (SPD) hielten zudem der Niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) sowie SoVD-Präsident Adolf Bauer ein Grußwort im Rahmen der Verleihungsfeier.

Weitere Informationen fienden Sie hier.

Neues Pflegetagebuch hilft Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen

Wer Pflege benötigt, steht plötzlich vor einer Herausforderung: Was erwartet mich bei der Pflegebegutachtung und wie ermittle ich meinen Pflegebedarf? Bisher konnten Pflegebedürftige und ihre Angehörigen den notwendigen Bedarf mithilfe eines Tagebuchs dokumentieren. Doch inzwischen hat sich die Gesetzeslage deutlich verändert. Der Sozialverband SoVD hat nun ein neues Format veröffentlicht, das den Stand der Gesetzgebung von 2017 berücksichtigt.

Das neue Pflegetagebuch kann im SoVD-Beratungszentrum Nordhorn (Steinmaate 1, 48529 Nordhorn) kostenlos abgeholt werden.

Zudem steht es zum Download unter sovd.de/pflegetagebuch bereit.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Feier zum 100-jährigen Bestehen des SoVD

In Wilsum hat der SoVD-Kreisverband Grafschaft Bentheim das 100-jährige Bestehen des Sozialverbandes Deutschland mit 355 Gästen in Saal des Gasthofes Ridder gefeiert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Referat des SoVD-Präsidenten Adolf Bauer zur 100-jährigen Geschichte des Verbandes. Als Gastredner traten Landrat Friedrich Kethorn, Dezernent Michael Motzek und Landtagsabgeordneter Reinhold Hilbers (CDU) auf. 

Mehr


Ausstellung zum 100-jährigen Bestehen des SoVD im Kreishaus

Nordhorn. Die Wanderausstellung zum 100-jährigen Bestehen des Sozialverbands Deutschland (SoVD) ist am Freitag, 6. Oktober, feierlich im Nordhorner Kreishaus eröffnet worden. Bis zum 13. Oktober ist die Ausstellung über die traditionsreiche Geschichte des Sozialverbands im Kreishaus (Van Delden-Straße 1) öffentlich zugänglich. Die zahlreichen Bild- und Texttafeln verdeutlichen neben dem seit 100 Jahren geführten Kampf für soziale Gerechtigkeit zudem den Wandel vom Kriegsopferverband zum modernen Sozialverband.

 

Mehr


Eltern wollen Schulbegleitung für diabeteskrankes Kind durchsetzen

Nordhorn/Ochtrup. Die sechsjährige Mira aus Ochtrup im Kreis Steinfurt leidet seit ihrem zweiten Lebensjahr an einer Diabeteserkrankung des Typs I. Das Mädchen benötigt in regelmäßigen Abständen eine Insulinspritze, da sonst im schlimmsten Fall ein diabetisches Koma droht. Selbst spritzen kann das Kind das lebenswichtige Medikament noch nicht. Vor Miras Einschulung haben ihre Eltern Dina und Andreas Leusing deshalb beim Landkreis Steinfurt angefragt, ob das Mädchen während des Unterrichts für die erste Klasse Unterstützung in Form einer Schulbegleitung bekommen kann. Doch eine solche Hilfe verweigern das Amt für Soziales und Pflege des Landkreises und die Krankenkasse mit dem Verweis, dass es sich bei Diabetes nicht um eine lebensbedrohliche Erkrankung handle. Die Eltern klagen jetzt und bekommen Unterstützung vom Sozialverband Deutschland (SoVD).

Mehr


SoVD vor Ort bei Veranstaltung zum drohenden Ärztemangel in Schüttorf

Schüttorf. Der drohende Ärztemangel bleibt ein Dauerthema in der Grafschaft Bentheim. Nach Uelsen ist jetzt auch in Schüttorf bekannt geworden, dass in absehbarer Zeit Hausärzte fehlen werden, da sich keine Nachfolger für diejenigen Praxen finden, in denen die Ärzte in den Ruhestand gehen. Aus diesem Grund fand in der Alten Kirchschule in Schüttorf eine Gesprächsrunde statt. Anwesend waren unter anderem die Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder sowie die Ärzteschaft des Kreises, Vertreter des Seniorenbeirates, Vertreter der Stadt, Apotheker aus der Obergrafschaft sowie 70 weitere Teilnehmer, darunter auch viele Mitglieder des SoVD-Ortsverbands Schüttorf, die kritische Fragen stellten.

 

Mehr


SoVD im Gespräch mit Projekt Dorfgemeinschaft 2.0

Nordhorn. Viele ältere Menschen im ländlichen Raum stehen heute vor großen Herausforderungen sobald sie nicht mehr mobil sind und Hilfe im Alltag benötigen. Das von einer Forschungsgruppe der Hochschule Osnabrück erarbeitete Projekt „Dorf 2.0“ soll Abhilfe schaffen. Ein Modellversuch wird demnächst für das südliche Emsland und die Grafschaft Bentheim anlaufen. Katrin Gemen, Geschäftsstellenleiterin des SoVD-Beratungszentrums in Nordhorn, hat gemeinsam mit anderen Vertretern von Sozialberatungsstellen und den für das Projekt verantwortlichen Wissenschaftlern über die Möglichkeit einer Kooperation gesprochen.

Mehr


Sternenfahrt nach Hannover deckt Mängel bei der Barrierefreiheit auf

Bad Bentheim. Im Rahmen einer vom SoVD-Landesverband Niedersachsen organisierten Sternenfahrt von Stüttorf nach Hannover hat der SoVD-Kreisverband Grafschaft Bentheim die Barrierefreiheit der öffentlichen Verkehrsmittel überprüft. Dabei traten deutliche Mängel insbesondere bei der Deutschen Bahn zu Tage. „Wir sind sehr überrascht, wie schlecht die Bahnsteige für Menschen mit einer Gehbehinderung zugänglich sind“, sagt Kreisvorsitzender Bernhard Alferink und fordert, dass die Bahn an vielen Stellen dringend nachbessern muss.

Mehr



Jahreshauptversammlung-Nordhorn

Nordhorn. Der SoVD-Ortsverband Nordhorn hat im Rahmen der Mitgliederversammlung am 18. Februar in der Gaststätte Deters auf ein vielfältiges gesellschaftliches Engagement zurückgeblickt. Sozialpolitische Aktionen, Besuchsdienste für erkrankte und ältere Mitglieder sowie ein umfangreiches geselliges Programm für Senioren und Menschen mit Behinderungen hat der Ortsverband im vergangenen Jahr organisiert. Auch für das Jahr 2017 nimmt sich der Vorstand des Nordhorner Sozialverbands viel vor. „Wir werden unser ehrenamtliches Engagement ausweiten und verstärkt auf sozialpolitische Themen aufmerksam machen“, so Bernhard Alferink, Vorsitzender des SoVD-Nordhorn. 

Mehr